Ladies’ Fantasies Club ist ein Akustik-Rock-Alternativen-Pop-Duo aus Sankt-Vith, das Ende 2013 von Jean-Yves Szmida (Gesang, Akustikgitarre) gegründet wurde. Ursprünglich war es ein Soloprojekt, und Joshua Cremer (Schlagzeug oder Percussion) kam 2014 zu Jean-Yves.

Die Musik von LFC ist die Begegnung von eingängigen Melodien mit intelligenten Arrangements. Die englischen Texte sind manchmal romantisch, manchmal ironisch.

Nicht nur für Damen!

Die erste EP “Promises” (5 Tracks; gemastert von Christian Wright [Ed Sheeran, Coldplay, …] in den Abbey Road Studios, London) ist seit Juni 2015 erhältlich.

Die zweite Single und der Clip “Something’s Wrong” wurden Mitte April 2016 veröffentlicht (produziert und gemastert von Dany Gallo [Domguè, Marie de Condé, Wise Guys, Seth Gueko…]) und sind bereits ein voller Erfolg.

Im Januar 2017 erschien die neue Single “Hats”, die von Danny Gallo produziert und gemastert wurde.

Im Jahr 2018 wird das Duo durch das „Ca Balance“-Programm der Provinz Lüttich unterstützt. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist unter anderem die Veröffentlichung ihrer Single “Born in the Shadows”, die auf der „Ca Balance 2018 Compilation“ zu finden ist.

Seit Ende 2013 ist der Ladies’ Fantasies Club mit mehr als 80 Konzerten (solo oder im Duo) unterwegs und hat bereits sein Publikum in Belgien, Deutschland, Österreich, Luxemburg, Frankreich und England (unter anderem im renommierten Club “The Troubadour” in London) verführt.

Pierre Paulus, Redakteur bei RTBF’s Classic 21 für das Programm “Génération 21”:”[….] An der Spitze dieses 2013 gegründeten musikalisch-wunderlichen Clubs stehen Jean-Yves und Joshua. Das Duo geht auf die Ursprünge der Gruppe zurück: “Jean-Yves kam aus einem anderen Projekt, Pan!c TV. Allerdings schrieb er weiterhin Songs, allein auf der Gitarre. Vor Joshua, Schlagzeuger, beendete das Projekt etwas später. Zusammen bilden sie Tracks, die sie mit Ausschnitten aus dem Leben vergleichen, die von Romantik und Ironie geprägt sind. Von einer cinephile Seite, unweit der Atmosphäre von Tarantinos Filmen. Jean-Yves weist darauf hin, dass wir je nach Thema des Songs neue Elemente hinzufügen. Wie die bewegungslose Reise, immer von den Wurzeln eingeholt wird, weit weg von den großen Metropolen verankert, wo die Musik die Erfahrungen nährt. […] »

Hier reinhören

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
0